Unser Busfahrer Peter Eisenberger

Peter Eisenberger, 46 Jahre alt, arbeitet seit 2004 bei GRUBER-reisen. Langweilig ist es ihm noch nie geworden. Der Grund: Er hat sich seine Offenheit für Menschen und seine Neugier auf Landschaften und Städte erhalten. Er sagt von sich selbst, dass er gern auf der Straße ist. Als schlichten Job sieht er seine Tätigkeit nicht. Schon sein Vater war Busfahrer. „Es ist einfach schön, mit netten Menschen unterwegs zu sein“, sagt er. Und was macht er in den unvermeidlichen Wartezeiten, wenn die Reisegruppe auf Besichtigungstour ist? Er hat immer Bücher dabei, denn „Herr Peter“, wie man ihn im Bus nennt, ist ein eifriger und interessierter Leser.
 
Gute Stimmung im Bus ist ihm sehr wichtig. Er weiß auch, dass es manchmal nur Kleinigkeiten und ein bisschen persönliche Zuwendung sind, um schlecht gelaunte Gäste wieder zum Lächeln zu bringen. Gibt es denn Ziele, die er noch nicht kennt und gerne mal mit seinem Bus bereisen möchte? „Ja, auf jeden Fall. Russland, Sibirien, aber auch alle Staaten in Mittel- und Osteuropa, die mit der österreichischen Geschichte verwoben sind.“ Eine Rumänienfahrt ging kürzlich in diese Richtung. Das war für ihn eine interessante, neue Erfahrung.
 
Peter Eisenberger wohnt mit seiner Familie in Premstätten. Als gelernter Tischler bastelt er gern am Haus herum. Wer wie er den ganzen Tag unter Menschen ist, holt sich seine Energie bei Wanderungen im Wald und in den steirischen Bergen.